Hamburger Jugendmeisterschaften 2018

Der diesjährige Saisonhöhepunkt für die Jugendlichen – die Hamburger Meisterschaft – fand am 17. und 18. November statt. Für den Oststeinbeker SV gingen mit Marlene, Johanna, Henrik, Pekka, Leon, Florian und Vincent sieben Spieler an den Start.

Am Samstag wurden die Vorrunden im Einzel bis zum Viertelfinale gespielt. Hier waren Henrik, Leon, Florian und Vincent dabei. Henrik qualifizierte sich in U11 als Gruppenzweiter für das Viertelfinale, welches er souverän gewinnen konnte und somit im Halbfinale stand. In Vincents Altersklasse U22 gab es insgesamt nur fünf Meldungen, sodass jeder gegen jeden gespielt wurde. Vincent konnte dort letzendlich einen 3. Platz verbuchen.

Am Sonntag wurde dann zuerst Mixed gespielt. Hier waren wir in U11 mit zwei Mixed vertreten. Pekka und Marlene mussten im Halbfinale gegen die späteren Turniersieger ran. Trotz eines sehr tollen Spiels mussten sie sich leider geschlagen geben. Für den dritten Platz hat es aber trotzdem gereicht, da dieser automatisch an beide Halbfinalverlierer geht. Henrik und Johanna starteten im zweiten Halbfinale und konnten ihre Gegner deutlich besiegen. Auch im Finale spielten sie lange mit, für den Sieg langte es aber leider nicht.

Anschließend stand Doppel auf dem Plan. Marlene und Johanna schieden in U11 leider im Viertelfinale aus. Auch Henrik und Pekka konnten ihr Halbfinale in U11 gegen die späteren Turniersieger nicht gewinnen, sind aber trotzdem auf dem Podest gelandet. Für Vincent lief es in U22 gut. Mit seinem Partner von der TSG Bergedorf erspielte er sich den zweiten Platz. Am besten Schnitt in dieser Disziplin aber Florian ab. Er konnte mit seinem Partner vom Hamburger SV alle Spiele gewinnen und wurde somit Hamburger Meister im Jungendoppel U19. Herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluss standen die Halbfinal- und Finalspiele im Einzel an. Henrik spielte ein sehr starkes Halbfinale. Gegen den an 1 gesetzen Spieler schied er erst im dritten Satz in der Verlängerung mit 20:22 aus. Da war er ganz dicht dran am Finaleinzug und hatte sich somit seinen dritten Platz mehr als verdient!

Insgesamt ein tolles Turnier, bei dem unsere Spieler zusammen zehn Pokale mit nach Hause nehmen konnten.

2018-11-26T16:20:18+00:00